Der Junggesellenabschied soll etwas Besonderes werden, allerdings sind viele erstmal mit der Planung ĂŒberfordert. Es ist unklar wer kommt, was unternommen werden soll und wo man ĂŒberhaupt feiert. Das Ergebnis ist oft Chaos und ein mittelmĂ€ĂŸiger JGA.

Aber keine Sorge, mit unserer Checkliste wird euch die Junggesellenabschied Planung leichtfallen, in 12 Schritten habt ihr euren JGA organisiert. Seid ihr bereit? Los geht’s!

Zusammenfassung

  • Startet mindestens 3 Monate vorher mit der Planung des Junggesellenabschieds
  • Die Planung ĂŒbernimmt der Trauzeuge, gemeinsam mit den engsten Freunden
  • Zu den wichtigsten Fragen zĂ€hlen: Wer kommt, wann findet der JGA statt und was wird gemacht.
  • Mit unserer Checkliste fĂŒhren wir euch durch alle notwendigen Schritte

JGA planen
JGA planen: Mit unserer Checkliste kein Problem! | ©Ralf Geithe – stock.adobe.com

1. Wer plant eigentlich den Junggesellenabschied? (3 Monate vorher)

Normalerweise ĂŒbernimmt der Trauzeuge bzw. Trauzeugin die JGA Planung. Sollte es aus irgendwelchen GrĂŒnden keinen Trauzeugen geben, ĂŒbernimmt der beste Freund oder die beste Freundin.

  • Er bzw. sie sollte auch „Chef“ der Planung sein. Denn ab einem bestimmten Punkt mĂŒssen Entscheidungen getroffen werden.
  • Die Planung kann aber auch gemeinsam in der Gruppe der besten Freunde vorgenommen werden. Jedoch sollten ihr klar benennen wer sich um was, bis wann kĂŒmmert (Programm, Party, Anreise und Co) und nicht zu viele Freunde planen, sonst wird es chaotisch.
  • Wird der Junggeselle bzw. die Junggesellin eingebunden? Wir sagen NEIN. Es soll eine Überraschung sein und die Freunde können durchaus einschĂ€tzen was er bzw. sie möchte.
  • Auf der anderen Seite ist es fĂŒr die meisten keine Überraschung, dass die besten Freunde den JGA planen. Wenn er oder sie Bescheid weiß, kann Feedback zum Termin, Programm, GĂ€steliste und Co. eingeholt werden – das hat schon auch Vorteile – ist allerdings auch ohne Input gut planbar. Wenn ihr euch sehr unsicher seid, bindet sie ein.

Tipp: Trauzeugen planen, diese binden weitere Freunde ein. Der JGA wird als Überraschung geplant.

Wer plant JGA
Wer plant den JGA? | ©drubig – photostock.adobe.com

2. PrĂ€missen fĂŒr einen guten Junggesellenabschied!

  • Der Junggeselle bzw. die Junggesellin steht im Mittelpunkt. Das heißt, es geht nicht darum sie oder ihn zu demĂŒtigen, sondern eine großartige gemeinsame Zeit zu haben! Dennoch werdet ihr viel Spaß haben und könnt auch den ein oder anderen Scherz einplanen.
  • Die Kosten sollten sich im Rahmen halten. Denn die Hochzeit, Geschenke fĂŒr die Hochzeit etc. stehen ja auch noch an. Wenn der JGA dann auch noch mit hohen Ausgaben zu Buche schlĂ€gt ist das fĂŒr viele nicht so einfach zu verkraften.
  • Die Ansage: Ich möchte nichts Besonderes“ hört man oft von der Junggesellin. Allerding ist es dann doch oft eine EnttĂ€uschung, wenn man nichts Besonderes unternimmt. Wenn ihr wisst, sie möchte einen entspannten Abend, dann macht einen besonderen entspannten Abend (mit Programmpunkten, Verkleidung, lecker Essen, Wellness und Co.). Auch alltĂ€gliche Dinge können besonders gestaltet werden.
  • Macht etwas Besonderes! Einfach wie jedes Wochenende in dieselbe Kneipe zu gehen hat nicht den grĂ¶ĂŸten Reiz und bleibt euch sicher nicht als besonderes Event in Erinnerung. Plant daher was Außergewöhnliches.
  • Ihr macht das Programm: Lasst euch nicht von irgendwelchen Kaspern oder vermeintlichen „JGA-Experten“ vorschreiben was ihr zu machen habt. Jeder hat andere Vorlieben, die einen wollen einfach in die Natur, andere eine VIP-Party und wieder andere einen Bastelkurs – alles ist gut, es ist euer Ding! Wir sind seit ĂŒber 10 Jahren im JGA-Business und haben schon alles gesehen und jeden macht etwas anderes Freude.
  • Schafft Erinnerungen: Mit Bildern, FotobĂŒchern oder Fotoshootings könnt ihr den Tag festhalten. So blickt ihr auch noch 10 Jahre spĂ€ter auf diesen Tag zurĂŒck.

Tipp: Organisiert einen JGA, den die Junggesellin bzw. der Junggeselle richtig gut findet, 100% nach euren Vorstellungen, abseits von eurem Standard. Haltet die Erinnerungen fest.

PrÀmissen JGA Planung
PrĂ€missen bei der JGA-Planung | ©simona – stock.adobe.com

3. KlÀrt grundlegende Fragen

Auch wenn ihr nicht unbedingt ewig Vorlauf braucht, solltet ihr besser frĂŒh als spĂ€t planen. Dadurch lĂ€sst sich ein guter Termin finden, es wird tendenziell gĂŒnstiger und ihr habt einfach mehr Zeit fĂŒr die JGA Planung. ZunĂ€chst gilt es diese Punkte zu klĂ€ren:

  • Wer plant den JGA? Das haben wir ja bereits oben angerissen

  • Wer wird eingeladen?
    • Eingeladen werden die besten Freunde aus der Clique.
    • Die besten, alten Jugendfreunde sollten auch nicht fehlen.
    • Denkt auch an Geschwister des Junggesellen bzw. der Junggesellin.
    • Es sollten mindestens 2, besser aber eine Handvoll Freunde, aber nicht mehr als rund 12-15 werden, sonst sind manche Programmpunkte schwierig.
  • Wo wird gefeiert? Das hĂ€ngt ein wenig von der geplanten Dauer (ein Abend oder ein Wochenende), eurem Budget und vom geplanten Programm ab.
    • Große Stadt: Party, Kneipentour und eine Stripshow? Dann seid ihr besser in einer großen Stadt aufgehoben. Am besten in der nĂ€chsten Großstadt in der NĂ€he.
    • Teures Highlight: Wenn das Budget nicht so wichtig ist, dann darf es auch ein Trip nach Las Vegas oder eine europĂ€ische Metropole sein. Auch ein Wochenendtrip nach Mallorca oder eine andere Insel ist nice, aber auch teuer.
    • One-Day Trip: KostengĂŒnstig, aber dennoch schön ist ein Ausflug in die nĂ€here Umgebung, Stadt oder Natur.
    • Einsame HĂŒtte: Eine einsame HĂŒtte und die besten Freunde sind eine sehr spezielle und private Konstellation. Ihr seid voll unter euch, auch keine schlechte Variante.
  • Wann findet der JGA statt?
    • Am besten ein paar Wochen vor der Hochzeit, als Faustregel 2-4 Wochen davor. Es ist keine gute Idee, diesen zu knapp vor die Hochzeit zu legen.
    • PrĂŒft schonmal ganz grob, ob an den möglichen Wochenenden eine große Messe oder ein Volksfest in der geplanten Region sind. Das sorgt fĂŒr teure Hotels (oder keinen verfĂŒgbaren!).
  • Was wird unternommen? Das klĂ€ren wir etwas weiter unten
.

Schaut auch in unsere FAQ, dort gehen wir noch genauer auf die einzelnen Themen ein.

Tipp: 2-4 Wochen vorher findet der JGA statt, die besten Freunde kommen, der Ort ist abhÀngig vom Budget und den Vorlieben.

Grundlegende Fragen bei JGA-Planung
Grundlegende Fragen bei JGA-Planung | ©blackandbrightph – stock.adobe.com

4. Bindet die Partner/in ein

Es ist fĂŒr die Partner der Eheleute keine Überraschung, dass ein Junggesellenabschied geplant ist. Diese in die Junggesellenabschied Planung einzubinden ist mehr als sinnvoll.

  • Nehmt Kontakt mit ihm/ ihr auf (ohne, dass es der Partner mitbekommt).
  • Fragt welche Termine möglich sind und nicht schon durch andere Termine belegt sind – denn vor der Hochzeit sind die freien Termine oft rar.
  • Nehmt diese Termine mit in die Planung und sprecht sie mit den Freunden ab (mehr dazu spĂ€ter).
  • Die Partner kommen spĂ€ter auch nochmal ins Spiel, um eine Überraschung zu planen.
  • PS: Wenn der Partner oder die Partnerin bekannt dafĂŒr ist, EifersĂŒchtig zu sein und Drama macht… Sagt ihm/ ihr, dass ein JGA völlig normal ist und es dazugehört. Es geht hier um einen „Abschied“ fĂŒr die besten Freunde (und nicht um den Ehepartner). Also immer locker durch die Hose atmen und beruhigt, dass ihr es nicht ĂŒbertreibt und haltet euch weitgehend dran ;-)!

Tipp: Die Ehepartner helfen bei der Terminfindung und Überraschung.

Partner bei JGA Planung einbinden
Partner bei JGA Planung einbinden | ©Pathfinder – stock.adobe.com

5. Legt eine Preisgrenze fest

Welche Kosten fĂŒr den JGA ok sind, hĂ€ngen sehr stark von den individuellen VerhĂ€ltnissen ab. In manchen Kreisen sind 50€, in anderen 500€ das Planungsbudget.

  • Bedenkt auch, dass die Kosten fĂŒr den Junggesellen bzw. Junggesellin normalerweise von den Teilnehmern getragen werden und nochmal obendrauf kommen.
  • Eine Party in einer anderen Stadt bringt die Anreise und Unterkunft mit sich, ist aber auch etwas Besonderes.
  • Die Hochzeit bringt auch nochmal Ausgaben. Daher sollte es nicht unverhĂ€ltnismĂ€ĂŸig teuer werden. Es lassen sich auch Kosten sparen, indem ihr nur einen Abend weggeht und nicht das ganze Wochenende.
  • Am besten besprecht ihr euch, zudem wisst ihr ja auch, wer im Freundeskreis nicht so gut bei Kasse ist. Fragt euch selbst: Kann er/ sie das ohne Probleme leisten?

Tipp: Als Faustregel solltet ihr Kosten von 60€ bis 100€ einplanen oder nach Absprache weniger/ mehr.

Kosten
Welche Kosten fallen fĂŒr den JGA an? | ©Christian Schwier – stock.adobe.com

6. Was wird unternommen

Dieser Punkt ist natĂŒrlich die entscheidende Frage: Was wird eigentlich beim JGA unternommen? Und die Auswahl könnte gegensĂ€tzlicher nicht sein:

  • Feucht-fröhlich: Soll es ein Trip in eine spannende Stadt werden, inklusive einer Menge Drinks, Trinkspielen, Party und Hangover?
  • Wellness: Doch eher ein Wellness Wochenende mir Beauty-Programm und einer entspannten ManikĂŒre?
  • Dumm-lustig: Es können auch JGA Spiele werden, mit witzigen und peinlichen Aufgaben und einer Menge Scham-Momente fĂŒr den Junggesellen.
  • Chillen: Auch ein Kinobesuch oder eine entspannte Hausparty stehen bei einigen hoch im Kurs.
  • Kultur: Warum kein Besuch in einer schönen Art-Gallery oder eines tollen Museums oder ihr greift sogar selbst zum Pinsel und besucht einen Malkurs.
  • Einsame HĂŒtte: Die besten Freunde, auf einer HĂŒtte in den Bergen, schön abgeschieden und in Ruhe miteinander Kochen und Zeit verbringen, inkl. Aussicht!
  • Aktion: Geht es um eine Mutprobe? Kein Problem, Bungee Jumping, Racing, Paintball und Co gibt es fast ĂŒberall!
  • DIY: Es gibt viele DIY-Kurse, sei es fĂŒr Schmuck, Kunst oder einen schönen Blumenkranz.
  • Natur: Eine Radtour und ein Tag am See, inklusive grillen in der Natur und jeder Menge Frischluft!

Am besten holt ihr euch Inspiration in unserer umfangreichen Programm-Liste und besprecht euch. Ihr könnt einen Tag planen oder ein ganzes Wochenende. Hier findet ihr ein paar Klassiker.


FĂŒr Frauen: Klassiker fĂŒr den Junggesellinnenabschied

Party & Drinks

  • Clubben mit Stretchlimousine
  • CD aufnehmen oder Karaoke
  • Weintasting

Kultur & Beauty

  • Tanzkurs (Pole, Burlesque)
  • StĂ€dtetrip mit Kultur und Sightseeing
  • Styling und gemeinsames Fotoshooting

Chill-Programm

  • Filmeabend Deluxe
  • Beauty & Wellnesstag
  • Kulinarische Reise und Kochkurs

FĂŒr MĂ€nner: Klassiker fĂŒr den Junggesellenabschied

Strip & Drinks

  • StĂ€dtetrip mit Party und Stripclub
  • Brauereibesichtigung/ Trinkspiele
  • Rotlichtviertel & Kneipentour

Aktion

  • Paintball spielen
  • Go-Kart fahren
  • Casinobesuch

Abenteuer

  • Tag am See/ Camping
  • Einsame HĂŒtte & grillen
  • Wanderung/ Radtour

Tipp: Legt am besten zwei bis drei Varianten fest, die ihr dann spÀter nochmal in der Runde abstimmt. Diese Varianten können sich im Preis unterscheiden und sollten auch ein Schlechtwetter Alternativprogramm beinhalten.

JGA Programm organisieren
JGA Programm organisieren | ©deagreez – stock.adobe.com

7. Absprachen und Terminfindung

Die groben Rahmenbedingungen stehen und es geht nun an die Absprachen und die Festlegung einzelner Punkte.

  • ZunĂ€chst einmal solltet ihr die möglichen Termine mit den aller wichtigsten Personen absprechen, also dem besten Freund, Geschwistern etc. Danach solltet ihr alle eingeladenen GĂ€ste kurz anrufen (nicht nur schreiben). Stellt kurz den Planungsstand vor und fragt welche Termine möglich sind.
  • Erstellt im Anschluss am besten eine WhatsApp, Facebook Gruppe oder Ă€hnliches. Dort werden alle Teilnehmer eingeladen. Und es werden die Fakten kurz genannt (oder auch zur Abstimmung gestellt).
    • Wann
    • Wo
    • Was
    • Wieviel (Ausgaben)
  • Stellt die bisher geplanten Programm Varianten zur Abstimmung vor. Achtet aber darauf eine klare Deadline zu nennen, bis wann etwas beschlossen werden muss. Die Variante mit den meisten Stimmen wir dann weiter geplant. Falls es eine Pattsituation gibt, muss die Entscheidung von den Organisatoren getroffen werden…
  • Habt ihr nicht mehr viel Zeit? Dann informiert ihr lediglich und es findet keine Abstimmung statt.
  • Zudem bittet ihr um eine BestĂ€tigung, am besten in Form einer Geld-Überweisung, hier werden alle Fixkosten, die pro Person anfallen und die Ausgaben fĂŒr die Junggesellin bzw. den Junggesellen abgerechnet. Denn ihr mĂŒsst schließlich Buchungen vornehmen. Dabei entstehen Kosten und es ist nur fair, wenn die Organisatoren nicht auf den Kosten sitzen bleiben. „Ich bringe das Geld zum JGA mit“ ist nicht optimal, denn dann kommt sie/ er nicht und es gibt spĂ€ter Probleme, weil die Organisatoren auf den Ausgaben sitzen bleiben oder diesen nachlaufen mĂŒssen…
  • Der abgestimmte Termin sollte nun auch mit der Partnerin bzw. dem Partner abgestimmt werden. So kann sie bzw. er dafĂŒr sorgen, dass nichts anderes geplant wird oder noch besser: Es wird eine Ausrede erfunden, was an diesem Wochenende oder Abend getan wird (Besuch von Freunden oder bei der Familie beim Umzug helfen o.Ă€.).

Tipp: Stimmt Alternativen und Rahmenbedingungen mit den (wichtigsten) Teilnehmern ab, fordert Zu- oder Absagen ein und sammelt Geld ein.

Absprachen und Terminfindung JGA
Absprachen und Terminfindung JGA | ©Robert Kneschke – stock.adobe.com

8. Buchung von Programm, Anreise und Unterkunft (2 Monate vorher)

Ihr habt das Programm soweit geplant und das Geld aller Teilnehmer ist eingesammelt, nun geht es in die Endphase der JGA Planung, die Buchungen. Die PlanungsintensitĂ€t hĂ€ngt natĂŒrlich stark von dem Ort ab.

  • In eurem Ort bzw. Stadt
    • FĂŒr diejenigen, die weit weg wohnen gilt es FlĂŒge oder ZĂŒge zu buchen.
    • Eine Unterkunft bzw. Schlafmöglichkeiten finden sich oft bei Freunden oder in einer Pension bzw. Hotel, falls das gewĂŒnscht ist.
  • Eine andere Stadt
    • Solltet ihr mit einer großen Gruppe von A nach B reisen, solltet ihr ZĂŒge bzw. Fernbusse checken, das ist gĂŒnstig und eine schöne Art gemeinsam zu reisen. Lasst euch mit diesem Schritt nicht zu viel Zeit, da es sonst unnötig teuer wird!
    • Schaut nach einer guten Unterkunft, Airbnb ist hier eine super Adresse. Allerdings sind Junggesellenabschiede hier meist nicht so gern gesehen – jfyi. Alternativ könnt ihr je nach Budget eine Jugendherberge und einen Gruppenschlafraum, Pension oder Hotel buchen.
    • Denkt auch an Abspringer oder NachzĂŒgler unter den Teilnehmern. Gibt es eine Kostenerstattung bzw. noch einen Extraplatz zur Not?
  • MobilitĂ€t vor Ort
    • Ihr könnt einen Mietwagen nehmen (natĂŒrlich nur wenn es fahrtĂŒchtige Fahrer gibt).
    • Sonst reichen euch öffentliche und Taxi absolut aus.
    • Wer es ganz schick haben möchte, kann auch auf eine Stretch-Limousine zurĂŒckgreifen!
  • Restaurants
    • Habt ihr gewissen EssenswĂŒnsche? Am besten sucht ihr euch ein paar passende Restaurants raus, die in euer Schema passen. Das kann zum Beispiel eine schöne Brauerei sein, ein Restaurant mit einem Buffet, ein Restaurant mit einer guten Weinkarte und Aussicht oder ein Biergarten.
    • Sichert euch einen Tisch der groß genug ist und reserviert diesen.
  • Programm buchen
    • Reserviert die ProgrammaktivitĂ€ten. Fragt auch aktiv nach einem Rabatt, wenn ihr in einer so großen Gruppe bucht oder nach einem Spezial fĂŒr Junggesellenabschiede.
    • KlĂ€rt auch ab, was passiert, wenn die Reise nicht wie geplant stattfinden kann oder weniger Teilnehmer kommen.
  • Party planen
    • Einfach wild in Bars und Clubs zu stolpern ist nicht zu empfehlen. Der TĂŒrsteher kann euch einen Strich durch die Planung machen.
    • Reserviert daher auf alle FĂ€lle einen Tisch im Club oder ruft zumindest vorher an und fragt ob es ok ist, wenn ihr mit 15 Frauen oder MĂ€nnern aufschlagt (und auch in Verkleidung, falls ihr diese geplant habt).

Tipp: Bucht eure Anreise, Unterkunft, Party und Programm ca. 2 Monate vorher, damit seid ihr auf der sicheren Seite. KlÀrt die Stornierungsbedingungen.

Buchung Hotels & Co
Buchung Hotels & Co | ©DragonImages – stock.adobe.com

9. Feinjustierung (2 Wochen vorher)

Das meiste steht und es geht nun um die Feinjustierung von ein paar Details.

  • Verkleidung: Wenn ihr den JGA plant, werdet ihr viel ĂŒber die Verkleidung lesen.
    • Die einen wollen ganze KostĂŒme, andere suchen gemeinsame T-Shirts oder nur eine Verkleidung fĂŒr die Junggesellin oder den Junggesellen.
    • Auch Accessoires sind beliebt, das können SchĂ€rpen sein, Kronen, Sonnenbrillen o.Ă€. Ihr könnt aber auch komplett darauf verzichten. Sprecht euch ab und fĂ€llt eine Entscheidung.
    • Wenn ihr eine Verkleidung wollt, solltet ihr sie spĂ€testens 2 Wochen vorher bestellen und auch bedenken, dass ihr nicht ĂŒberall mit Verkleidung reinkommt oder dies aktiv nachfragen solltet.
    • Nehmt auch eine zweite Garderobe mit, wenn ihr spĂ€ter feiern gehen wollt oder diese ein Problem beim Einlass bzw. Programmpunkt darstellt.
  • Musik: Sorgt fĂŒr eine gute Playlist.
    • Wenn ihr auf der Reise seid, ein GetrĂ€nk nehmt oder in einer Limousine unterwegs seid, könnt ihr diese abspielen.
    • Am besten stellt ihr eine Liste auf Spotify o.Ă€. zusammen und spielt sie nach Bedarf ab. Dort können Lieblingslieder von euch und von dem bzw. der Junggesellen/in drauf sein.
  • Spiele: Bei der JGA Planung suchen viele nach JGA-Spielen, also nach Aufgaben, die der Junggeselle ĂŒber den Tag verteilt oder am Abend lösen muss.
    • Das reicht von kleineren Trinkspielen, bis hin zu peinlichen Aufgaben, bei denen er Passanten involviert.
    • Nicht jeder ist ein Fan dieser Spiele, besprecht euch einfach und trefft eine Entscheidung, ob ihr das möchtet. Dazu findet ihr bei uns auch jede Menge Inspiration.
  • Fotobuch: Damit ihr eure Erinnerungen auch festhalten könnt, sind FotobĂŒcher ein sehr gutes Mittel.
    • In diesen BĂŒchern kann jeder Teilnehmer eine Doppelseite fĂŒllen. Einerseits mit einer schriftlichen Botschaft, Spruch o.Ă€. und daneben mit einem Bild, das am Tag des Junggesellenabschieds entsteht.
    • Bestellt euch am besten 2 Wochen vorher ein leeres Fotobuch und ein paar bunte Stifte.

Tipp: Organisiert eine Song-Playlist und ein Fotobuch. Stimmt ĂŒber eine Verkleidung und JGA-Spiele ab und plant diese, wenn gewĂŒnscht.

Feinjustierung bei JGA Organisation
Feinjustierung bei JGA Organisation | ©Stockdonkey – stock.adobe.com

10. Reibungsloser JGA

Es ist soweit, die Organisation des Junggesellenabschieds ist abgeschlossen und der Tag ist gekommen. Damit dieser Tag reibungslos ablĂ€uft und die Planung auch perfekt greift findet ihr ein paar abschließende Tipps:

  • Absprachen: Ihr habt alle eure Kontaktdaten, bittet alle Teilnehmer pĂŒnktlich an einem bestimmten Ort zu sein. Plant auch etwas Puffer ein, damit sich eure Planung nicht verschiebt.
  • EntfĂŒhrung: Überrascht die Junggesellin bzw. den Junggesellen zuhause und entfĂŒhrt diese! Dies könnt ihr gut mit dem bzw. der Partner/in planen. Aber Achtung: Nicht so, dass die Nachbarn die Polizei rufen (also wenn ihr bspw. maskiert seid und Plastik-Waffen dabei habt o.Ă€.).
  • Snacks: Organisiert ein paar Snacks und GetrĂ€nke fĂŒr die etwaige Anfahrt bzw. zur BegrĂŒĂŸung.
  • BuchungsbestĂ€tigungen: Denkt daran die BuchungsbestĂ€tigungen etc. mitzunehmen. Ggf. nicht nur im E-Mail Posteingang auf eurem Smartphone, sondern auch ausgedruckt oder zumindest bei mehreren Personen.
  • Notfall-Paket: Es ist sicherlich nicht verkehrt, wenn ihr eine Powerbank, ein paar Kopfschmerztabletten, ein Deo und Regenschirme dabeihabt.
  • Maps: Wenn ihr perfekt vorbereitet sein möchtet, dann nutzt ihr eine Google Maps Karte mit mehreren Pins, von Orten wo ihr hingehen werdet und teilt diese Karte in der Gruppe.
Organisiert den Tag des JGA
Organisiert den Tag des JGA | ©maryviolet – stock.adobe.com

11. Corona

Ja Corona ist leider immer ein Faktor, den es zu berĂŒcksichtigen gilt, daher hier ein paar Tipps zum Umgang mit der Spaßbremse:

  • Die besten Freunde kommen zusammen und das Letzte was ihr wollt, ist euch gegenseitig anzustecken.
  • Die Organisatoren sollten daher fĂŒr jeden Teilnehmer einen Schnelltest organisieren und aktiv nachfragen, ob sich jemand unwohl fĂŒhlt.
  • Fragt auch, wie oben erwĂ€hnt bei allen Ausgaben (Programm, Reise, Unterkunft…), wie deren Stornierungsbedingungen ausfallen. Bekommt ihr die Kosten erstattet, wenn Teilnehmer ausfallen?
  • Wenn es zu einem Lockdown, AusgangsbeschrĂ€nkungen oder vielen AusfĂ€llen in eurer Gruppe kommt, ĂŒberlegt ernsthaft, ob ihr den JGA wie geplant durchfĂŒhren möchtet, diesen verschiebt oder sogar eine Online Party plant.
JGA Planung mit Corona
JGA Planung mit Corona | ©Andrey Popov – stock.adobe.com

12. Nachbereitung

Der JGA war super und ihr habt viele Erinnerungen, Thomas ist nun eine Frau, Martin ein neues Tattoo und Astrid ist in Schweden aufgewacht… 😀 So oder so Ă€hnlich könnte das Fazit lauten. Hier noch ein paar abschließende Tipps zur Nachbetreuung:

  • Kosten: Stellt eine finale Kostenaufstellung zusammen, hat jemand etwas ausgelegt, einer alle Taxis bezahlt oder sind ein paar Teilnehmer nicht gekommen? Die Organisatoren sollten hier unterstĂŒtzen und ggf. Kosten auf alle verteilen.
  • Bilder: Sammelt die Bilder vom JGA und teilt sie untereinander (jene, die ihr teilen wollt…).
  • Fotobuch: Finalisiert das Fotobuch und bringt es am besten zur Hochzeit mit.

Und wie wars, hat unserer JGA Checkliste bei der Planung geholfen? Das freut uns, lasst uns gerne ein paar GrĂŒĂŸe da und alles Gute euch!


JGA Planung
JGA Plan – hakt einfach eure Todos mit unserer Checkliste ab! | ©Vitalii Vodolazskyi – stock.adobe.com